Landwasser-Viadukt

Startseite > Reiseziele > Schweiz > Graubünden > Landwasser-Viadukt > Beschreibung / Touristeninfos

Präsentation:

Beschreibung / Touristeninfos
Verbesserungsvorschläge?

Beschreibung

Der Landwasserviadukt ist wohl die bekannteste Eisenbahnbrücke der Schweiz. Der Viadukt ist 136m lang und 65 m hoch und befindet sich in der Nähe des Ortes Filisur in Graubünden. Darüber führt die Strecke der meterspurigen Rhätischen Bahn von Chur über Thusis, Tiefencastel und Filisur nach St. Moritz. Der Name leitet sich vom Fluss „Landwasser“ ab, das überquert wird. Der Bau begann im März 1901. Bereits im Oktober 1902 war feierliche Eröffnung.

Der Reiz der Brücke liegt vor allem darin, dass die Bahntrasse östlich direkt in den 216m langen Landwassertunnel mündet und das Brückenlager somit mitten in einem senkrecht abfallenden Felswand gelegt werden musste. Ferner verläuft die Strecke über den Viadukt in einer recht engen Rechtskurve, was gute Fotomöglichkeiten bietet – sowohl neben der Strecke als auch aus dem fahrenden Zug heraus.

Touristeninformationen

zum SeitenanfangAnreise

  • Auto
    Ab Chur über die A13 Richtung Thusis, von dort weiter über Landstraße nach Tiefencastel oder direkt über die B3 nach Tiefencastel. Ab hier weiter in Richtung Surava und Filisur.
    Ab St. Moritz via die B3 über den Julierpass Richtung Tiefencastel, dort nach rechts Richtung Surava und Filisur oder über den Albula Pass Richtung direkt Richtung Filisur.
  • Zug
    Mit der Rhätischen Bahn ab Chur Richtung St. Moritz. Kurz vor dem Bahnhof Filisur wird der Landwasserviadukt überquert. Den besten Blick hat man von den Fenstern auf der in Fahrtrichtung rechten Seite des Zuges und auch in diese Fahrtrichtung, weil man so die Lok voran auf dem Viadukt sehen kann.
  • zu Fuß
    Ab Filisur 2km die Landstraße Richtung Tiefencastel folgen. Nachdem man die Landwasser überquert hat, führt ein Weg nach rechts die Landwasser entlang. Hinter dem Schmitterbach gabelt sich der Wanderweg. Folgt man nach rechts, landet man irgendwann unterhalb des berühmten Viadukts. Nach links wird der Weg etwas anstrengender, er führt den Berg hinauf, oberhalb der Eisenbahnstrecke, so dass man einen schönen Blick auf Eisenbahn und Brücke von oben bekommt.

Wanderwege zu Aussichtspunkten am Landwasserviadukt

zum SeitenanfangEntfernungen

Die folgenden Entfernungen sind nur eine ungefähre Schätzung für den kürzesten Weg.
Die Fahrtzeiten verstehen sich als reine Fahrtzeiten ohne Pausen.

Auto
Filisur 2km  
Tiefencastel 8km 10 Minuten
Thusis 21km 30 Minuten
Chur via B3 34km 40 Minuten
Chur via A13 45km 40 Minuten
St. Moritz via Julierpass 57km 1 Stunde
St. Moritz via Albulapass
(im Winter gesperrt)
45km 45 Minuten
Davos 31km 35 Minuten
       
Zug (Fahrzeiten)
Tiefencastel   15-20 Minuten
Thusis   30-40 Minuten
Chur   1 Stunde
St. Moritz   1 Stunde
Davos mit Umstieg Filisur   30 Minuten
 

zum SeitenanfangGründe für einen Besuch

  • ein Wahrzeichen der Rhätischen Bahn, wenn nicht sogar der Eisenbahn in den Alpen allgemein
  • wer mit dem Glacier Express von Zermatt Richtung St. Moritz oder Davos unterwegs ist, wird automatisch hier entlang fahren
  • ebenso die Fahrt mit dem Bernina Express ab Chur nach Tirano führt über den Landwasserviadukt

zum SeitenanfangGründe gegen einen Besuch

  • kann ich mir als Eisenbahnfan einfach nicht vorstellen, tut mir Leid 

zum Seitenanfangoptimale Besuchszeit

  • Nachmittags steht die Sonne etwas besser und die Züge auf der Brücke sind besser ausgeleuchtet

zum SeitenanfangZeitbedarf

  • Zeitbedarf für eine Besichtigung per Zug ergibt sich aus dem Fahrplan.
    Zeitbedarf für die Wanderung ab Filisur oder Schmitten zum Aussichtspunkt unter bzw. oberhalb des Landwasserviadukts kann ich leider noch nicht nennen, da ich diesen Wanderweg selbst noch nicht gelaufen bin. Wird aber in naher Zukunft nachgeholt. 
 

zum SeitenanfangFotogalerie

Bewege den Mauszeiger über ein Bild, um eine Kurzinformation zum Bild zu erhalten.
Klicke auf ein Bild, um es zu vergrößern.

Der berühmte Landwasserviadukt

Dieser Viadukt wird von lokalen Zügen sowie vom Bernina Express (Kurs von/nach Chur) und Glacier Express (Kurs von/nach Davos und St. Moritz) befahren.
Aufgenommen am: 02.06.2006

Der berühmte Landwasserviadukt

Dieser Viadukt wird von lokalen Zügen sowie vom Bernina Express (Kurs von/nach Chur) und Glacier Express (Kurs von/nach Davos und St. Moritz) befahren.
Aufgenommen am: 02.06.2006

Der berühmte Landwasserviadukt

Dieser Viadukt wird von lokalen Zügen sowie vom Bernina Express (Kurs von/nach Chur) und Glacier Express (Kurs von/nach Davos und St. Moritz) befahren.
Aufgenommen am: 02.06.2006

Regionalzug nach St. Moritz auf dem Landwasserviadukt

Dieser 136m lange und 65m hohe Viadukt ist wohl die bekannteste Eisenbahnbrücke der Schweiz und führt seit 1902 die Bahn von Chur nach St. Moritz über den Bach Landwasser.
Aufgenommen am: 16.09.2010

Glacier Express Richtung Zermatt auf dem Landwasserviadukt

Dieser 136m lange und 65m hohe Viadukt ist wohl die bekannteste Eisenbahnbrücke der Schweiz und führt seit 1902 die Bahn von Chur nach St. Moritz über den Bach Landwasser.
Aufgenommen am: 16.09.2010

Güterzug auf dem Landwasserviadukt

Dieser 136m lange und 65m hohe Viadukt ist wohl die bekannteste Eisenbahnbrücke der Schweiz und führt seit 1902 die Bahn von Chur nach St. Moritz über den Bach Landwasser.
Aufgenommen am: 16.09.2010

zum SeitenanfangSehenswertes in der Umgebung

 

zum Seitenanfangmein Fazit

Als Eisenbahnfan muss ich dieses kühne Bauwerk natürlich mit der Bestnote auszeichnen, und damit folge ich nicht einfach nur der Allgemeinmeinung, sondern es hat mir schon so viel Freude gemacht, über diesen Viadukt zu fahren und dabei Fotos vom Zug zu machen. Es ist immer wieder ein großer Moment, wenn der Zug mitten in der Felswand verschwindet, hoch über dem Talboden.

zum Seitenanfang