Aigle

Startseite > Reiseziele > Schweiz > Waadt > Aigle > Beschreibung / Touristeninfos

Präsentation:

Beschreibung / Touristeninfos
Verbesserungsvorschläge?

Beschreibung

Aigle liegt auf etwa 415 m überm Meeresspiegel und erstreckt sich am Ostrand des unteren Rhônetals in den Waadtländer Alpen. Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes erfolgte um 1150 unter dem Namen Alium. 1231 erhielt Aigle das Marktrecht und wurde 1314 zur Stadt erhoben. Durch seine Lage am Handelsweg ins Wallis und über den Grossen Sankt Bernhard nach Italien entwickelte sich Aigle zu einer wichtigen Handelsstadt. 1798 wurde es Hauptort des Bezirks Aigle. Die französische Bezeichnung Aigle bedeutet auf Deutsch Adler.

Aigle war lange Zeit ein durch die Agrarwirtschaft geprägtes Städtchen, bis im 18. Jahrhundert der wirtschaftliche Aufschwung dank der Ausbeutung der Salzvorkommen begann.
In der Landwirtschaft spielt der Weinbau an den Hängen östlich des Städtchens, im Bereich des Schlosses und südlich des Hügels Plantour eine wichtige Rolle. In der Rhôneebene herrschen Ackerbau und Gemüsebau vor, während die Wälder im Tal der Grande Eau teilweise forstwirtschaftlich genutzt werden.

Mittelpunkt des im Mittelalter aus sieben Quartieren bestehenden Städtchens ist das Quartier du Bourg mit seinem malerischen Stadtbild, schmalen Gässchen, eng zusammenstehenden Häusern, die teilweise durch Lauben verbunden sind.
Bedeutendster Bau von Aigle ist das am östlichen Rand vom Quartier Le Cloître stehende Schloss Aigle. Seine Ursprünge sind nicht genau bekannt. Das Schloss wurde wahrscheinlich zu Beginn des 13. Jahrhunderts von den Herren von Saillon erbaut. Es besitzt eine Mauer mit drei Rundtürmen und einem Wehrgang. Ältester Teil ist der viereckige Bergfried, dem später mehrere Türmchen mit Maschikulis hinzugefügt wurden. Das Schloss wurde 1475 von den Bernern in Brand gesteckt. Nach dem Wiederaufbau 1489 wurde es Sitz des Gouverneurs oder Landvogts. Seit 1804 gehörte das Schloss der Gemeinde und diente als Gerichtshof, Gefängnis und teilweise als Spital. Von 1971 bis 1992 wurde es einer umfassenden Restauration unterzogen. Heute beherbergt es zwei Museen: das Musée de la vigne et du vin und das Musée de l'étiquette.

Touristeninformationen

zum SeitenanfangAnreise

  • Auto
    Über die Autobahn A-9 durchs Rhônetal
  • Eisenbahn
    Aigle besitzt einen Bahnhof mit regelmäßigen Intercity Halten an der Hauptstrecke Genf - Lausanne - Montreux - Aigle - Sion- Sierre - Visp - Brig

zum SeitenanfangFortbewegung

  • Am 10. Juni 1857 wurde der Abschnitt Villeneuve-Bex der Eisenbahnlinie von Lausanne nach Sion mit einem Bahnhof in Aigle eingeweiht (heute SBB).
  • Drei Privatbahnen, die jetzt in die Transports Publics du Chablais (TPC) fusioniert worden sind, haben ihren Ausgangspunkt in Aigle. Dies sind die Bahn Aigle–Leysin (AL, eröffnet am 6. November 1900), die Aigle–Ollon–Monthey–Champéry-Bahn (AOMC, eröffnet am 2. April 1907) und die Aigle–Sépey–Diablerets-Bahn (ASD, seit dem 22. Dezember 1913).

zum SeitenanfangEntfernungen

Die folgenden Entfernungen sind nur eine ungefähre Schätzung für den kürzesten Weg.
Die Fahrtzeiten verstehen sich als reine Fahrtzeiten ohne Pausen.

Bex 9 km 0,25 Stunden
St. Gingolph 20 km 0,5 Stunden
Montreux 17 km 0,5 Stunden
Lausanne 44 km 0,75 Stunden
Genf 109 km 1 Stunde
Brig 110 km 1,5 Stunden
Bern 104 km 1 Stunde
 

zum SeitenanfangGründe für einen Besuch

  • für Historiker: Hier gibt es eine Menge sehenswerte Kirchen und natürlich das Schloss
  • für Eisenbahnfans: Die TPC ist schon eine Reise wert

zum Seitenanfangoptimale Besuchszeit

  • im Herbst, wenn Weinlese ist und die ersten guten Tröpfen verkostet werden können 

zum SeitenanfangZeitbedarf

  • für eine Runde durch die Innenstadt reicht im Prinzip eine halbe Stunde, zu Fuß ab Bahnhof insgesamt etwa eine Stunde. 
 

zum SeitenanfangFotogalerie


Im ersten Anlauf habe ich sie leider nicht gefunden.
Wir haben jetzt mehrere Möglichkeiten:
 

  • überprüfen, ob vielleicht dein Bookmark veraltet ist. Es könnte doch sein, dass die Seite nun unter einer anderen Adresse erreichbar ist. Wie du das rausfindest? Gehe doch mal auf den » Sitemap und sehe mal nach, ob da deine gesucht Seite zu finden ist.
     
  • dem Webmaster einen bösen » Brief schreiben. Diese Möglichkeit ist gar nicht so schlecht.
    Vielleicht ist ein Fehler auf der Seite und ich weiß noch nichts davon.
    Durch deine Mithilfe kann ich verhindern, dass es anderen Besuchern ähnlich ergeht.
     
  • oder vergess die Sache einfach und fang auf der » Startseite neu an.
 

zum SeitenanfangLinks


Im ersten Anlauf habe ich sie leider nicht gefunden.
Wir haben jetzt mehrere Möglichkeiten:
 


 

zum SeitenanfangSehenswertes in der Umgebung

 

zum SeitenanfangUnterkünfte

Die folgende Liste zeigt die bereits von mir besuchten Unterkünfte an und erfüllt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Meine persönlichen Favoriten habe ich durch kleine Pokale ausgezeichnet!

Note Name / Link Art letzter
Besuch
Kommentar
Bewertung: Gut! Bewertungsnote: 2 Jaccard Bed & Breakfast - Aigle goldener Pokal: mein Lieblingshotel in diesem Ort verdient einen goldnen Pokal Bed & Breakfast 2008 sehr freundliche Familie, ruhige Lage

zum Seitenanfangmein Fazit

Als Eisenbahnfan kam ich natürlich wegen der TPC nach Aigle, die hier eine sehr interessante Betriebsführung aufweist. Die Eisenbahn fährt in Aigle teilweise auf den Stadtstraßen, bevor es außerhalb des Ortes dann auf Zahnstangenabschnitten weiter ins Umland geht.

Beim Warten auf die nächste Bahn streifte ich immer wieder durch die schöne Altstadt und habe das kleine Örtchen irgendwie lieb gewonnen.

zum Seitenanfang