San Francisco

Startseite > Reiseziele > USA > Kalifornien > San Francisco > F-Line (Streetcars)

Präsentation:

Geschichte Geografie, Klima, Erdbeben Stadtplan / Sehenswertes Aussichtspunkt im Marine Headland
Cable Cars F-Line (Streetcars) Touristeninformation
Fotogalerie Links

Reiseberichte:

2007 USA-Querung per Zug 2002 USA Südwesten 2001 USA Südwesten 2000 Kalifornien & Las Vegas
Verbesserungsvorschläge?

F-Line (Streetcars)

Zwischen 1982 und 1984 plante man die Generalüberholung der berühmten Cable Cars. Während dieses relativ langen Zeitraums musste unbedingt eine Alternative für die Touristen her.
So begann man Überlegungen, ab 1983 eine Touristenlinie mit historischen Straßenbahnen entlang der Hauptverkehrsstraße Market Street verkehren zu lassen.

historische Linie F auf der Market Street in San Francisco Aufgenommen am: 29.05.2007 Die Schienen auf der Market Street waren nach der Umstellung auf Tunnelbetrieb der verbliebenen Straßenbahnlinien J-K-L-M-N (die Linie J wurde 1982 als letzte umgestellt) in weiser Voraussicht nicht herausgerissen worden. Von der Schleife am Transbay Terminal führen die Schienen entlang der Market Street bis zur Duboce Avenue.
Hier, zu Füßen der staatlichen Münzprägeanstalt (Mint), wurde neben der Tunnelrampe der Linien J und N ein Abstellgleis eingerichtet, auf dem die historischen Wagen gewartet werden können.
historischer Straßenbahnwagen in der Schleife in Castro Die Schleife in Castro ist etwas eigenartig. Über einen Gleiswechsel wird auf's Gegengleis gewechselt, um die enge Kurve zurück in die Market Street in größerem Radius bewältigen zu können. Aufgenommen am: 29.05.2007 Entlang der Linie J folgte die Strecke der Church Street bis zur 17. Straße, um auf dieser bis zum Ende Castro/Market Street zu folgen. Diese Stichstrecke war ursprünglich als Betriebsstrecke eingerichtet worden, um die oberirdischen Gleise in der Market Street mit der temporären neuen östlichen Tunnelrampe des Twin Peaks Tunnels zu verbinden. An der Ecke Castro / Market wurde eine einfache Kehranlage eingerichtet, so dass nur Zweirichtungswagen eingesetzt werden konnten.

Die Gleise in der Duboce Ave. sowie auf der Church Street werden inzwischen nicht mehr benutzt. Vielmehr wurden die Gleise die Market Street entlang bis zur Castro Street verlängert und um einen Häuserblock eine Wendeschleife angelegt, womit nun auch Einrichtungswagen fahren konnten.
historische Linie F auf der Market Street in San Francisco Aufgenommen am: 30.05.2007 Die Gleisverbindung auf der 17. Straße zwischen Noe und Church Street dient nur noch dem Einrücken der historischen Wagen in ihr neues Zuhause am Balboa Park. Viele der nicht betriebsfähigen Triebwagen stehen auf einer Abstellfläche daneben.

historische Linie F biegt von der Market auf die Noe Street ab Aufgenommen am: 29.05.2007 Aus Philadelphia übernahm man 14 PCC-Wagen, die mit den eigenen Zweirichtungs-PCC modernisiert und in den Farben lackiert wurden, wie sie auch früher in den Städten anzutreffen waren.
Die F-Line war von Anfang an ein großer Erfolg. Viele Fahrgäste nahmen lieber die oberirdisch verkehrenden Oldtimer, als die unter der Market Street verkehrende Stadtbahn.
Eine Verlängerung zur Fisherman's Wharf wurde gefordert und am 4.3.2000 eröffnet.
Da der vorhandene Wagenpark für diese Streckenverlängerung nicht ausreicht, wurden aus Mailand Peter-Witt-Wagen angekauft.
Nicht nur die Cable-Cars, sondern auch die F-Line ist mittlerweile ein Touristenmagnet.
Damit ist das Kapitel aber noch lange nicht beendet: Eine Linie E soll zwischen Caltrain Depot und Fisherman's Wharf eröffnet werden und sogar bis zum Fort Mason verlängert werden.

zum Seitenanfang