2005 / 2006 London

Startseite > Reiseberichte > Großbritannien > 2005 / 2006 London > Fazit

Übersicht:

Übersicht Kosten Fotogalerie

Tagesberichte:

31.12. Ankunft, allg. Stadtbummel 01.01. Neujahrsparade, Abflug Fazit

Downloads:

druckerfreundliche Version
Verbesserungsvorschläge?

Fazit

Silvester in London

Den Jahresabschluss hatte ich mir irgendwie etwas spektakulärer vorgestellt. Zwar waren alle Lokale überfüllt und aus den Pubs drang Partymusik nach draußen, es wurde also im Vorfeld viel gefeiert, nur die typischen großen Feuerwerke sind leider ausgeblieben. Ich hatte extra vorher im Internet noch nach entsprechenden Fotos gesucht, nur habe ich dabei wohl den nicht ganz repräsentativen Jahrtausendwechsel gefunden, ein Ereignis, das wohl noch größer gefeiert wurde.
Was lernt man daraus? Man sollte sich nicht nur nach vergangenen Jahren richten, sondern noch intensiver den aktuellen Veranstaltungskalender studieren.

Neujahr in London

Der Neujahrstag ist Ausnahmezustand in London. An diesem Tag sollte man sich entweder etwas in den Außenbezirken vornehmen oder – noch besser – sich der Neujahrsparade durch die Innenstadt von Big Ben über Trafalgar Square zum Piccadilly Circus widmen. Es ist wirklich interessant anzusehen, was eben andere Völker so auf die Beine stellen und was sie unter einer Parade verstehen.
Dass heute ausgerechnet noch die U-Bahn bestreikt wurde, wird hoffentlich eine Ausnahme gewesen sein, denn sie ist sonst an so einem Tag das einzige zuverlässige Verkehrsmittel. Mit dem Bus oder erst Recht mit einem Auto ist aufgrund der gesperrten Straßen und der Knappheit der Parkplätze höchst wenig anzufangen.

Gesamteindruck Jahreswechsel

Zur Auswahl standen neben London noch Paris, Lissabon und Berlin. Auch wenn ich kein großes Feuerwerk gesehen habe, so kann ich abschließend doch noch ein positives London-Fazit ziehen. Die Atmosphäre tagsüber und besonders am Abend war schon etwas Besonderes. London noch weihnachtlich festlich geschmückt zu sehen, die geöffnete Tower Bridge und natürlich die Parade am nächsten Tag – alles Dinge, die man während eines ,normalen’ Besuchs in der Stadt nicht unbedingt geboten bekommt.

Wetter

Auch das Wetter hat wunderbar mitgespielt. Am Silvester den ganzen Tag über strahlender Sonnenschein und auch am Neujahrstag kein Tropfen Regen, wenn man mal von der kleinen Willkommensdusche kurz nach Mitternacht absieht.
Ich war jetzt schon in verschiedenen Monaten in London gewesen und gewinne langsam irgendwie den Eindruck, dass in London das Wetter im Winter am besten ist. Ist aber nur mein persönlicher Eindruck, kann auch alles nur ein dummer Zufall gewesen sein.

Wenn du noch einen Kommentar zum Reisebericht abgeben möchtest, dann ist mein » Gästebuch genau die richtige Adresse dafür.

zum Seitenanfang